Tag Archives: Bildmaterial

Abmahnung des Marian Metz wegen Urheberrechtsverletzung von geschütztem Bildmaterial durch die Schlömer Sperl Rechtsanwälte

Urheberrechtsverletzung auf Webseite
Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von geschütztem Bildmaterial
Rechteinhaber: Marian Metz
Kanzlei: Schlömer Sperl Rechtsanwälte

Marian Metz ließ wegen unerlaubter Verwendung von geschützten Bildmaterial durch die Schlömer Sperl Rechtsanwälte abmahnen. Der Abgemahnte soll ohne Erlaubnis Bilder des Rechteinhabers auf der Handelsplattform eBay für Warenangebote verwendet haben, an denen ausschließliche Nutzungsrechte bestehen.

Gefordert wurde die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung von Schadensersatz in Höhe von beispielsweise 600,00 € zzgl. der Kosten des Abmahnschreibens beispielsweise in Höhe von 215,00 €.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung des Karl-Hermann Hipp durch Rechtsanwälte Lippert, Stachow & Partner wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Bildwerken

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund unerlaubter Verwertung von geschützten Bildwerken
Rechteinhaber: Karl-Hermann Hipp
Kanzlei: Rechtsanwälte Lippert, Stachow & Partner

Herr Karl-Hermann Hipp ließ durch die Rechtsanwälte Lippert, Stachow & Partner wegen unerlaubter Verwertung von urheberrechtlich geschützten Bildwerken auf der Internetplattform ebay abmahnen. Hintergrund war die Behauptung, dass Lichtbilder, an denen Karl-Hermann Hipp als Rechteinhaber die ausschließlichen Nutzungsrechte inne hat, unberechtigt verwendet worden sind.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, in der sich gegenüber dem Rechteinhaber verpflichtet wird es zu unterlassen, Lichtbilder, an denen der Rechteinhaber die alleinigen Nutzungsrechte inne hat, im Internet öffentlich zugänglich zu machen und/ oder zu vervielfältigen und/ oder zu verbreiten und für jeden einzelnen Fall der Zuwiderhandlung diese Verpflichtung unter Ausschluss eines Fortsetzungszusammenhangs eine Vertragsstrafe in Höhe von EUR 5.100,00 an den Karl-Hermann Hipp zu zahlen. Ferner wurde Auskunftserteilung über den Verletzungsumfang sowie Schadensersatz nebst die Übernahme der entstandenen Rechtsanwaltskosten gefordert.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung der Getty Images (US), Inc. wegen Verletzung von Urheberrechten durch die Rechtsanwälte Meili Pfortmüllerin

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund:
unberechtigter Verwendung von urheberrechtlich geschützten Bildern 

Rechtsinhaber: Getty Images (US), Inc. 
Kanzlei: Meili Pfortmüllerin, Schweiz

Die Getty Images  (US), Inc. ließ durch die Kanzlei Meili Pfortmüllerin aus der Schweiz wegen unberechtigter Verwendung von urheberrechtlich geschüzten Bildern auf einer Internetseite abgemahnt. Hintergrund war die unberechtigte Verwendung von Lichtbidlern und/oder Fotos im Internet, an denen die Rechteinhaberin die exklusiven Nutzungsrechte hat. Gefordert wurde die Abgabe einer strafbwehrten Unterlassungserklärung nebst Auskunftserteilung, Beseitigung sowie ein angemessenen Nutzungsentgeld nebst Schadensersatz.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Fotografien für Folkert Knieper durch Rechtsanwälte Albrecht Bischoff

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund:
rechtswidriger Fotonutzung

Rechtsinhaber: Folkert Knieper
Kanzlei: Albrecht Bischoff Partnergesellschaft der Rechtsanwälte

Folkert Knieper ließ wegen illegaler öffentlicher Zugänglichmachung geschützter Fotografien durch die Albrecht Bischoff Partnergesellschaft für Rechtsanwälte eine Abmahnung aussprechen. Hintergrund war die Behauptung, dass Fotografien, an denen die alleinigen Nutzungsrechte Folkert Knieper zustehen, ohne die erforderliche Zustimmung verwendet und öffentlich zugänglich gemacht worden sind. Dadurch soll der Rechteinhaber in seinen Rechten nach §§ 2, 16,19 a, 72 UrhG verletzt worden sein.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, in der sich gegenüber Folkert Knieper verpflichtet wird, es bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung vom Rechteinhaber nach billigem Ermessen zu bestimmenden und im Streitfall vom zuständigen Gericht überprüfbaren Vertragsstrafe zu unterlassen, Fotografien, an denen Folkert Knieper die alleinigen Nutzungsrechte inne hat, im Internet öffentlich zugänglich zu machen oder öffentlich zugänglich machen zu lassen. Zudem wurde die Entfernung der Fotografien von der Website, Schadensersatz sowie die Übernahme der entstandenen Rechtsanwaltskosten verlangt.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Fotografien für Christoph U. Bellin durch Rechtsanwältin Naficeh Ghandehari

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund
unerlaubtem Anbieten von geschütztenFotografien
Rechtsinhaber: Christoph U. Bellin
Kanzlei: Rechtsanwältin Naficeh Ghandehari

Christoph U. Bellin ließ wegen illegaler öffentlicher Zugänglichmachung geschützter Fotografien durch die Rechtsanwältin Naficeh Ghandehari Abmahnungen aussprechen. Hintergrund war die Behauptung, dass Fotografien, an denen die alleinigen Nutzungsrechte dem Rechteinhaber zustehen, ohne die erforderliche Zustimmung verwendet und öffentlich zugänglich gemacht worden sind. Dadurch soll der Rechteinhaber in seinen Rechten nach § 19 a UrhG verletzt worden sein.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, in der sich gegenüber dem Rechteinhaber verpflichtet wird, Fotografien/ Fotodateien oder Teile davon, an denen dem Rechteinhaber die alleinigen Nutzungsrechte zustehen, ohne Zustimmung des Urheberberechtigten zu vervielfältigen und/ oder vervielfältigen zu lassen und/ oder über das Internet der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und/ oder zugänglich machen zu lassen. Zudem sollte die Verpflichtung übernommen werden, eine für jeden Fall der Zuwiderhandlung von dem Rechteinhaber nach billigem Ermessen zu bestimmende und im Streitfall der Höhe nach vom zuständigen Landgericht Hamburg auf Angemessenheit zu überprüfende Vertragsstrafe zu zahlen, sowie über den Umfang der Rechtsverletzung Auskunft zu erteilen, und zwar über die Nutzungsdauer sowohl Anzahl der Besucher und deren Seitenabrufe der betreffenden Internetseiten/ Internetdomains, auf denen die unberechtigte Veröffentlichung erfolgt sein soll. Zudem wurde die Vernichtung der Fotografien, Schadensersatz sowie die Übernahme der entstandenen Rechtsanwaltskosten verlangt.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung Dr. Maria Banek-Himpler durch Fromm FMP Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater wegen Urheberrechtsverletzung von Lichtbildwerken nach § 72 UrhG

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund illegaler öffentlicher Zugänglichmachung geschützter Lichtbildwerke
Rechtsinhaberin: Dr. Maria Banek-Himpler
Kanzlei: Fromm FMP Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Dr. Maria Banek-Himpler ließ wegen illegaler öffentlicher Zugänglichmachung geschützter Lichtbildwerke durch Fromm FMP Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Abmahnungen aussprechen. Hintergrund war die Behauptung, dass Lichtbildwerke, an denen die alleinigen Nutzungsrechte der Rechteinhaberin zustehen, ohne die erforderliche Zustimmung verwendet und öffentlich zugänglich gemacht worden sind. Dadurch sollen Rechte nach §§ 97 Abs. 1, 81 Abs. 1 und Abs. 2, 15 ff. UrhG verletzt worden sein.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, in der sich gegenüber der Rechteinhaberin verpflichtet wird, es bei Meidung einer Vertragsstrafe in Höhe von 7.500,00 € für jeden Fall der schuldhaften Zuwiderhandlung zu unterlassen, im geschäftlichen Verkehr analoge oder digitale Vervielfältgungen von Lichtbildwerken, an denen die Rechteinhaberin die ausschließlichen Nutzungsrechte inne hat, zu erzeugen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen, insbesondere sie auf zahnärtzlichen Homepages einzustellen, dies unter Verzicht auf Einrede des Fortsetzungszusammenhangs sowie öffentliche Zugänglichmachungen von entsprechenden gefertigten Bildern zu beseitigen, insbesondere von zahnärtzlichen Homepages zu löschen. Zudem wurde Auskunft über den Verletzungsumfang, Schadensersatz sowie Kostenerstattung gefordert.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung der Bergland Handels GmbH durch Rechtsanwältin Dana Thieme wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Lichtbilderwerken sowie der Wortbildmarke Berlan

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund illegaler Vervielfältigung und öffentliche Zugänglichmachnung geschützter Lichtbildwerke sowie der Wortbildmarke Berlan
Rechtsinhaber: Bergland Handels GmbH 
Kanzlei: Rechtsanwältin Dana Thieme

Die Bergland Handels GmbH, Inhaberin der Wortbildmarke Berlan, welche beim Deutschen Patent- und Markenamt unter der Registernummer 30505355 registriert ist, ließ wegen illegaler Vervielfältigung und öffentliche Zugänglichmachung geschützter Lichtbildwerke sowie der Wortbildmarke Berlan abmahnen.

Hintergrund war die Behauptung, dass Lichtbildaufnahmen, an denen die alleinige Nutzungsrechte der Bergland Handels GmbH bestehen, ohne die erfolderliche Zustimmung verwendet und öffentlich zugänglich gemacht worden sind. Dadurch soll die Rechteinhaber in ihren Rechten  nach §§ 16, 19a UrhG sowie §§ 97, 101 UrhG, § 97 Abs. 2 UrhG in Verbindung mit § 242 BGB und § 812 Abs. 1 Satz 1 alternativ 2 BGB verletzt worden sein.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, in der sich gegenüber der Bergland Handels GmbH verpflichtet wird, es bei Übernahme einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung und unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhangs fälligen Vertragsstrafe in Höhe von EUR 1.500,00 zu unterlassen, geschützte Lichtbildwerke, an denen die Rechteinhaberin die ausschließlichen Nutzungsrechte inne hat, ohne deren vorherige, ausdrückliche Zustimmung öffentlich zugänglich zu machen und/ oder machen zu lassen sowie die geschützte Wortbildmarke Berlan, an denen die Rechteinhaberin ebenfalls die ausschließlichen Nutzungsrechte inne hat, ohne deren vorherige, ausdrückliche Zustimmung zu vervielfältigen bzw. vervielfältigen zu lassen und/ oder Vervielfältigungen dieser Wortbildmarke, ohne deren vorherige, ausdrückliche Zustimmung öffentlich zugänglich zu machen und/ oder machen zu lassen. Ferner wurde Auskunft über den Verletzungsumfang sowie die Bezugsquelle zur Veröffentlichung nebst Schadensersatz verlangt.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung der Timespeed GmbH wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Lichtbildwerken (sog. Produktfotos)

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund
unerlaubter Verwendung von Lichtbildern (sog. Produktfotos)

Rechteinhaber: Timespeed GmbH 

Die Firma Timespeed GmbH ließ wegen unerlaubter Verwertung von geschützten Lichtbildwerken (sog. Produktfotos) abmahnen. Hintergrund war die Behauptung, es wären Lichtbilder, an denen die Firma Timespeed GmbH die Rechte inne hat, ohne deren Zustimmung unerlaubt verwandt worden.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung des Herrn Stephan P**k durch Rechtsanwalt Jan Rosenkranz wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Lichtbildern

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund der
unerlaubter Verwertung von geschützten Fotografien

Rechtsinhaber: Stephan P**k
Kanzlei: Rechtsanwalt Jan Rosenkranz

Herr Stephan P**k ließ durch Rechtsanwalt Jan Rosenkranz wegen unerlaubter Verwertung von geschützten Lichtbildern abmahnen. Hintergrund war die Behauptung, dass auf der Internetauktionsplattform ebay urheberrechtlich geschütze Lichtbilder öffentlich zugänglich gemacht worden sind und der Rechteinhaber in seinen Rechten nach §§ 85, 96, 77, 17 UrhG verletzt worden ist.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungsverpflichtung, in der sich zur Übernahme einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung unter Ausschluss der Einrede des Forstsetzungszusammenhanges fälligen Vertragsstrafe in Höhe von EUR 10.000,00 verpflichtet wird, es zu unterlassen, Lichtbilder des Rechteinhabers, ohne dessen Zustimmung zu vervielfältigen und öffentlich zugänglich zu machen und/ oder diese Handlungen durch Dritte vornehmen zu lassen. Ferner wurde Auskunft über den Verletzungsumfang sowie die Zahlung eines Schadensersatzbetrages und Rechtsanwaltskosten gefordert.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung des Herrn Mario Weber durch Rechtsanwalt Jan Rosenkranz wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Lichtbildern

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund der
unerlaubter Verwertung von geschützten Fotografien

Rechtsinhaber: Mario Weber
Kanzlei: Rechtsanwalt Jan Rosenkranz

Herr Mario Weber ließ durch Rechtsanwalt Jan Rosenkranz wegen unerlaubter Verwertung von geschützten Lichtbildern abmahnen. Hintergrund war die Behauptung, dass auf der Internetauktionsplattform ebay urheberrechtlich geschütze Lichtbilder öffentlich zugänglich gemacht worden sind und der Rechteinhaber in seinen Rechten nach §§ 85, 96, 77, 17 UrhG verletzt worden ist.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungsverpflichtung, in der sich zur Übernahme einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung unter Ausschluss der Einrede des Forstsetzungszusammenhanges fälligen Vertragsstrafe in Höhe von EUR 10.000,00 verpflichtet wird, es zu unterlassen, Lichtbilder des Rechteinhabers, ohne dessen Zustimmung zu vervielfältigen und öffentlich zugänglich zu machen und/ oder diese Handlungen durch Dritte vornehmen zu lassen. Ferner wurde Auskunft über den Verletzungsumfang sowie die Zahlung eines Schadensersatzbetrages und Rechtsanwaltskosten gefordert.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.