Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Fotografien für Folkert Knieper durch Rechtsanwälte Albrecht Bischoff

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund:
rechtswidriger Fotonutzung

Rechtsinhaber: Folkert Knieper
Kanzlei: Albrecht Bischoff Partnergesellschaft der Rechtsanwälte

Folkert Knieper ließ wegen illegaler öffentlicher Zugänglichmachung geschützter Fotografien durch die Albrecht Bischoff Partnergesellschaft für Rechtsanwälte eine Abmahnung aussprechen. Hintergrund war die Behauptung, dass Fotografien, an denen die alleinigen Nutzungsrechte Folkert Knieper zustehen, ohne die erforderliche Zustimmung verwendet und öffentlich zugänglich gemacht worden sind. Dadurch soll der Rechteinhaber in seinen Rechten nach §§ 2, 16,19 a, 72 UrhG verletzt worden sein.

Gefordert wurde die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, in der sich gegenüber Folkert Knieper verpflichtet wird, es bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung vom Rechteinhaber nach billigem Ermessen zu bestimmenden und im Streitfall vom zuständigen Gericht überprüfbaren Vertragsstrafe zu unterlassen, Fotografien, an denen Folkert Knieper die alleinigen Nutzungsrechte inne hat, im Internet öffentlich zugänglich zu machen oder öffentlich zugänglich machen zu lassen. Zudem wurde die Entfernung der Fotografien von der Website, Schadensersatz sowie die Übernahme der entstandenen Rechtsanwaltskosten verlangt.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Abmahnung des Herrn Folkert Knieper durch die Kanzlei Giese Rechtsanwälte wegen Urheberrechtsverletzung von geschützten Fotoaufnahmen

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung aufgrund:
unerlaubter Verwertung von geschützten Fotoaufnahmen

Rechtsinhaber: Folkert Knieper
Kanzlei: Giese Rechtsanwälte

Folkert Knieper ließ durch die Kanzlei Giese Rechtsanwälte wegen unerlaubter Verwertung von geschützten Fotoaufnahmen abmahnen. Hintergrund der Abmahnung war die unberechtigte öffentliche Zugänglichmachung (§ 19 a UrhG) der Fotoaufnahmen sowie die Rechteverletzung des Urhebers.

Gefordert wurde die Abgabe einer strafbwehrten Unterlassungserklärung. Zudem wurde Auskunft über den Verletzungsumfang sowie die Vernichtung der Fotoaufnahmen nebst die Übernahme der entstandenen Rechtsanwaltskosten gefordert.

Folgen Sie dem Link, um zu unseren Tipps und aktuellen Information zu gelangen. Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen bei einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.